Warning: Declaration of Fergcorp_Countdown_Timer_Event::setTime($time) should be compatible with DateTime::setTime($hour, $minute, $second = NULL, $microseconds = NULL) in /homepages/18/d78448188/htdocs/blog/wp-content/plugins/countdown-timer/fergcorp_countdownTimer.php on line 1303
Denzel Washington in Berlin » krohnphoto blog

krohnphoto blog » sven krohn fotografie

Masthead header

Denzel Washington in Berlin

 

M-i-n-u-s  S-e-c-h-s Grad waren es gestern. An den Fingerspitzen gefuehlte… naja, auf jeden Fall noch viel kaelter. Egal, Christian hat mich angesteckt. Er hat soetwas ja schon oefter gemacht und kennt sich aus mit Allem was mit Kino zu tun hat und natuerlich wann die Stars in der Hauptstadt sind. Hier hat er zum Beispiel ein paar Fotos von der Premiere von Salt mit Angelina Jolie.

Gestern hat nun also Denzel Washington seinen neuen Film Flight vorgestellt. Produziert wurde das ganze von Robert Zemeckis der nicht nur fuer wahnsinns Filme wie Forest Gump und Cast Away verantwortlich ist, sondern auch fuer Zurueck in die Zukunft. Kult! Im Gegensatz zu John Goodman der auch in Flight mitspielt war Robert Zemeckis mit vor Ort und ich habe ihn auch erwischt. Bei meinen Fotos werdet Ihr noch andere Leute sehen die irgendwie wichtig aussahen, aber ich konnte sie leider nicht zuordnen. Wisst Ihr wer das ist???

Trotz der Kaelte war es ein Erlebnis. Denzel wirkte zwar erst muerrisch, aber zum Ende hin wurde es besser. Er hat sich Zeit genommen um Autogramme zu unterschreiben, wirkte zeitweise leider aber auch etwas genervt. Naja, war wohl ein langer Flug…

Was das technische angeht, so habe ich mich diesmal auf ein Experiment eingelassen. So habe ich vorher wirklich noch nie fotografiert. Ich hatte nur mein altes Sigma 70-300 dabei. Es nicht nicht besonders lichtstark, aber ich dachte mir an einer D3s kann das ja kein Problem sein. Ich habe die Kamera auf F4 gestellt und auf 1/250 sec. Damit die Kamera eine Variable hat mit der sie arbeiten kann, bin ich auf ISO Automatik gegangen. Knapp 50% der Aufnahmen sind dadurch mit ISO 12800 entstanden. Der geringste Wert lag bei 2200. Hmmm… beim naechsten Mal nehme ich mal das 85mm F1.4 mit, auch wenn ich eine knappe Mehrheit der gestrigen Fotos bei 300mm gemacht habe. Hach, ich liebe Lightroom dafuer, dass man solche Daten so einfach auslesen kann.

f a c e b o o k