Warning: Declaration of Fergcorp_Countdown_Timer_Event::setTime($time) should be compatible with DateTime::setTime($hour, $minute, $second = NULL, $microseconds = NULL) in /homepages/18/d78448188/htdocs/blog/wp-content/plugins/countdown-timer/fergcorp_countdownTimer.php on line 1303
Quadra, Wizards und Hypersync » krohnphoto blog

krohnphoto blog » sven krohn fotografie

Masthead header

Quadra, Wizards und Hypersync

Ok, dieser Post ist mehr fuer die Technik-Begeisterten unter Euch. In letzter Zeit werde ich haeufig gefragt ob ich mich vertippt habe, wenn ich mal die Daten zu meinen Fotos dazu schreibe. Ich arbeite gerne mit dem mobilen Blitz von Elinchrom, dem Ranger Quadra. Ich werde nicht ins Detail gehen, wenn es darum geht wie der Verschluss Eurer Kamera funktioniert. Standardmaessig ist es eben so, dass Ihr Fotos nur bis zu einer 1/250 sec. (je nach Kamera kann es auch nur 1/200 sec. sein) in Verbindung mit einem Blitz machen koennt. Die Technik wurde bereits vor Jahren verbessert und Ihr koennt Aenderungen im Kamera Menue vornehmen die es Euch erlauben auch mit kuerzeren Belichtungszeiten zu arbeiten. Das ist sehr allgemein gehalten und bezieht sich in erster Linie auf die standard Aufsteck-Blitze.

Bei dem Quadra ist das leider nicht ganz so einfach wie bei einem Aufsteck-Blitz. In Verbindung mit Pocketwizards (Funkausloeser) geht es aber. Welche Pocketwizards ich genau nutze koennt Ihr hier sehen. Dieser Post richtet sich speziell an die von Euch, die sich schon mal mit der Materie auseinander gesetzt haben und mich immer fragen wie ich bei 1/1250 oder in extrem Faellen sogar bei 1/8000 fotografieren konnte.

In Verbindung mit den Pocketwizards kann ich im Hypersync fotografieren. Dafuer muss ich aber den Quadra mit dem S Kopf statt des A Kopfes einsetzen, da der A Kopf zu schnell abbrennt. Ausserdem muessen die Einstellungen der Pocketwizards geaendert werden. Gute Nachrichten fuer die Canon User. Scheinbar hat Yongnuo es geschafft Funkausloeser zu entwickeln die man auch mit den A Koepfen nutzen kann. Allerdings sind die nur Canon kompatibel bisher. Der Max von www.Sneakerzoom.de hat dazu mal einen coolen Bericht geschrieben. Die Yongnuos kosten viel weniger als die Pocketwizards und ich bin gespannt, ob es bald auch eine Nikon-Version gibt.

Bei den “grossen” Rangers von Elinchrom kann man den Output der Blitze wohl auch ueber den Pocketwizard ST4 steuern. Das geht leider beim Ranger nicht. Man kann zusaetzlich noch den Elinchrom Skyport nutzen. Viel lieber waere es mir, wenn ich die Leistung ueber den Zone Controller AC3 von Pocketwizard nutzen koennte, da das einfach die komfortabelste Loesung ist. Naja, vielleicht in einer anderen Pocketwizard Generation.

Warum der ganze Aufwand? Ein Grund ist, dass ich auch tagsueber offenbledig fotografieren moechte. Fotografiere ich mit Blenden von 1.4 – 2.8 bekomme ich ein schoenes Bokeh. Setze ich den Quadra dazu ein, kommt sehr viel Licht durch die grosse Blendenoeffnung. Deshalb muss ich die Iso runterschrauben und die Belichtungszeit verkuerzen. Ohne die Pocketwizards ist die kuerzeste Belichtungszeit aber eben 1/250 sec. und das ist draussen tagsueber immernoch viel zu lang.

Das folgende Foto habe ich bei 1/4000 sec. mit Blende 2.5 und mit Iso 200 gemacht. Nicht jedem mag der Foto-Tapeten Look gefallen, aber ich find’s geil.

Ein weiterer Grund ist, dass ich es in manchen Situationen mag den Hintergrund weniger dominant wirken zu lassen in dem ich ihn einfach Abdunkle und durch den Blitz einen schoenen Akzent auf mein Model setzen kann.

Hier koennt Ihr sehen was es ausmacht, wenn man nur mit available light shootet vs. Hintergrund bewusst unterbelichten und mit dem Blitz das Model in Szene setzen.

Hier mag ich besonders, dass mir das von hinten kommende Sonnenlicht auf ihrem linken Arm und im Kopfbereich noch eine schoene helle Linie (rim-light) liefert die dazu beitraegt, dass sie sich vom Hintergrund abhebt.

Falls Ihr noch mehr ueber die Pocketwizards wissen wollt, dann guckt mal auf deren Website vorbei. Da gibt es auch gute Tutorials von Mark Wallace so wie das hier. Mark wer? Na, der Wallace. Den habe ich hier vor 2 oder 3 Wochen mal getroffen. Netter Typ!

Vielen Dank an Norbert Schramm fuer das Foto!

Guido - November 9, 2012 - 1:02 PM

Klasse!
Danke für die Info…
Ich hoffe Yongnuo zieht dann bald einen entsprechenden Auslöser für Nikon nach…
Schliesslich muss ja auch noch der S-Head finanziert werden :)

[...] (so 1/2000 sec.) und dennoch den Ranger als portablen Blitz nutzen zu koennen. Dazu habe ich ja hier schon mal was geschrieben. Nun aber viel Spass mit den Ergebnissen vom vergangenen [...]

f a c e b o o k