Warning: Declaration of Fergcorp_Countdown_Timer_Event::setTime($time) should be compatible with DateTime::setTime($hour, $minute, $second = NULL, $microseconds = NULL) in /homepages/18/d78448188/htdocs/blog/wp-content/plugins/countdown-timer/fergcorp_countdownTimer.php on line 1303
Apple – vom Virus infiziert » krohnphoto blog

krohnphoto blog » sven krohn fotografie

Masthead header

Apple – vom Virus infiziert

Nun hat es mich wohl auch endgültig erwischt und Steve Jobs und Nachfolger haben mich mit ihrem Virus infiziert und auf die Apple Seite geholt. Das war ein langer Weg. Schon vor Jahren meinten die ersten, dass doch fuer Kreative Apple einfach die bessere Technik hat. Naja, neugierig war ich ja schon, aber es war mir einfach zu teuer, zumal ja auch die Software in vielen Faellen wieder Geld kostet und dann der ganze System-Wechsel. Ach neeeee….

Im vorletzten Jahr hat man mich dann ueberzeugt und ich habe mir den 27-Zoller bestellt. Boah, war ich am fluchen!!! Damals hatte ich schon mal einen Blog gestartet und seinerzeit hier ausfuehrlich berichtet.

Etwa 1 Jahr spaeter hat es mich dann doch noch mal gepackt und das neue Macbook Pro mit Retina Display musste her. Nun wusste ich ja ungefaehr worauf ich mich einlassen wuerde. Heute sage ich: Ja, die Kiste läuft. Nicht perfekt, aber stabiler als Windows und muellt sich eben nicht so schnell zu. Auch heute geht das booten immernoch sehr schnell.

Bei Apple geht es doch eigentlich immer nur ums Design. Dachte ich. Wie kann es dann aber bitte sein, dass die Speicherkarten rausgucken??? Versteht mich nicht falsch. Ich bin ja froh, dass es einen Karten-Slot gibt, aber warum kann die Karte nicht bündig abschliessen??? Auch finde ich 2 USB Anschluesse viel zu knapp bemessen. Das es USB 3 Anschluesse sind finde ich natuerlich super. Mit den Thunderbolt Anschluessen konnte ich bisher noch nicht viel anfangen. Ich arbeite viel mit externen Seagate Festplatten. 2,5″ und USB 3.0. Nun gibt es fuer Seagate auch Thunderbolt Adapter, aber die kosten mehr als die Festplatte: 120 Euro (ohne Kabel) und die fressen dann noch jede Menge Akku-Power. Hmmm…

Fuer das Ipad war ich eigentlich immer zu geizig. Als das ipad mini rauskam, fand ich es interessant. Ja, es hat “nur” die Technik des ipad 2 in sich, aber es ist so viel leichter und passt auch in die Manteltasche. Ich mag es!

Dann kam natuerlich was kommen musste. Das 3. Familienmitglied und somit das iphone 5. Ja, es funktioniert. Die ganze Sache mit der Cloud laeuft noch nicht 100% rund und es nervt mich manchmal extrem, wenn ich nicht sofort dahinter komme wie ich am schnellsten ein auf dem ipad gemachtes Foto auf mein Macbook bekomme. Inzwischen habe ich es raus, bin aber noch nicht davon ueberzeugt, dass es die beste Loesung ist. Snapseed finde ich aber super!

Videos: Ich habe diverse Fotografie Workshops in Video Form und jedes Kapitel ist eine Datei. Wenn ich die nun umstaendlich mit Itunes auf’s ipad ziehe, dann komme ich gleich durcheinander, da man scheinbar keine Unterordner anlegen kann. Wie kann das denn sein?

Apple TV: Als ich noch in New York gelebt habe und darueber Netflix gucken konnte war das Ding super. Ansonsten hat es mich genervt, dass mein Macbook bei vielen Aktionen mit an sein muss. Wofür gibt es denn die Cloud? Wann wird es endlich Spotify auf dem Apple TV geben?

Fazit: es gibt immernoch genug Dinge mit denen ich unzufrieden bin. Ich werde nicht wieder zu Windows zurueck wechseln, hoffe aber sehr, dass sich da noch vieles aendert bei Apple. Und fall’s jemand von den Apple Entwicklern mitliest: Bitte baut auch buendig abschliessende Speicherkarten Slots in die Pads, Pods und Phones und hoert auf mit diesem bekloppten Preiswahnsinn fuer Devices mit mehr Speicher!

f a c e b o o k